Sie sind hier: Termine

Wandern, Fühlen, Muten - Kraftort Elsass


Eine Reise für Menschen, die das Erfühlen und Ermessen geomantischer Orte erlernen oder vertiefen möchten.

Wir führen unsere Mitreisenden zu namhaften heiligen Stätten der Vorgeschichte, wie auch zu weitgehend unbekannten, geheimnisvollen sakralen Orten in den Vogesen.
Warum haben unsere Vorfahren derartige Plätze und Landschaften als kraftvoll und heilig empfunden ? Warum verehrten Sie Orte in der Natur und waren der Ansicht, hier wohnten Ihre Ahnen, Naturgeister oder sogar Götter?

Bei dem Begriff „Kraftort“ oder Kraftplatz handelt es sich um einen Ort, der eine besondere Ausstrahlung hat. Wer dort verweilt, bewegt sich in eine andere Bewusstseinsebene und kann tiefe innere Ruhe, aufbauende Kräfte, heilende Energien oder sogar Kontakt mit dem Göttlichen, dem inneren Selbst verspüren.
Druden, Druiden und Schamanen kannten das Geheimnis und nutzten es für ihre Rituale.



Nehmen Sie sich eine kleine Auszeit und kehren Sie an die heiligen Orte unserer Vorfahren zurück.

Lassen Sie sich verzaubern von der Mystik der Vogesen, deren Berge Namen tragen wie "Berg der Götter", "Heiliger Berg der Göttin", von Lichtungen mit Namen wie "Feengarten", "Steinernes Tor", von heiligen Quellen, einer Römerstraße, einer Heidenmauer, einem Märchenwald, Menhiren, Schalensteinen, Initiationskammern etc.

Hier überschneiden sich viele Dimensionen, an denen alle teilhaben können.


ALLES ist LEBENDIG, wenn man sich darauf einlässt.

Lassen Sie sich führen. Tauchen Sie ein in hochenergetische Punkte.

Das Seminar ist eine Einladung an Ihre Sensitivität, an Ihre Intuition, an Ihr Herz. Die Methoden sind einfach, die Wirkungen spürbar. Es "braucht" nur die Bereitschaft, sich einzulassen.




Unsere Zeit ist eine Zeit des Umbruchs. Nutzen Sie die Gelegenheit mit uns in die Energien dieser Kraftorte einzutauchen.

Reisetermine 2015

Nächster Reisetermin ist September 2016 . Das genaue Datum wird demnächst bekanntgegeben.

Fotos


Außergewöhnliche Ortsenergien führen zu Reaktionen der Lebewesen, die ihnen Tag und Nacht ausgesetzt sind. Am Beispiel von Wuchsanomalien von Bäumen werden sie sichtbar.


Einige Fotos aus den Heiligen Bergen des Elsaß